Das Spiel mit der Lust – Ein Striptease

Kein Junggesellenabschied kommt ohne ihn aus, auch angehende Bräute werden gern damit überrascht. Das besondere Ereignis: Der Striptease, kurz Strip genannt, erfreut sich eines ungebrochenen Interesses und Aufmersamkeit.
Aber warum wollen wir eigentlich auf einen besonderen Anlass warten? Und warum nicht gleich selbst einmal strippen? Ihr Partner wird sich über einen heißen Striptease, der Auftakt für eine unvergessliche Nacht sein kann, bestimmt freuen…

Das Zusammenspiel aus erotischem Versprechen und Verzögerung, von lasziven Bewegungen und raffinierter Verführung ist es, was den Reiz eines Strips für Mann und Frau ausmacht. Ein guter Striptease ist gerade lang genug, um eine erotische Spannung aufzubauen. Stripper und Stripperinnen spielen mit ihren offensichtlich vorhandenen Reizen, sie setzen sie gezielt ein und erheben das Ausziehen zur erotischen Kunstform der sexuell animieren soll.


Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen…

Kein Problem: Was in Filmen so verführerisch und sexy aussieht, kann Mann und Frau lernen. Z. B. bei einem Stripkurs, der die wichtigsten Bewegungen und das 1×1 der Verführung vermitteln. Übrigens: Strippen verbrennt ganz nebenbei auch einiges an Kalorien. Aber auch wer den Gang in einen Kurs scheut, kann sich ganz einfach „fit zum stripen“ machen: Anweisungen sind reichlich erhältlich und vor dem Spiegel im heimischen Schlafzimmer probt es sich leichter als vor einer Gruppe anderer Strip-Anfängern. Imer daran denken -Übung macht den Meister, erwarten Sie nicht zu viel von Ihrer ersten „Stripversuchen.

Bereiten Sie sich für Ihren Schatz vor
Sie haben sich eine kleine Choreografie ausgedacht und wollen Ihren Partner damit überraschen? Prima, dann kann es ja mit den Vorbereitungen losgehen. Bereiten Sie sich – und ihn! – auf Ihr erotisches Spiel vor, verwöhnen Sie sich mit einem entspannenden Bad oder einem schönen Duft – heizen Sie ihn richtig an und machen Sie Ihn neugierig auf das, was da auf ihn zukommt. Beginnen Sie am Morgen, wenn er das Haus verlässt: Flüstern Sie ihm beim Abschied ins Ohr, dass Sie am Abend eine ganz besondere Überraschung für ihn haben – das wird ihn den ganzen Arbeitstag beschäftigen.

Ablauf

Wie Ihr Strip abläuft, entscheiden Sie. Natürlich ist es aber schöner, wenn Sie gebührend Aufmerksamkeit für Ihre Verführungskünste erhalten. Planen Sie den Ablauf also am besten zumindest in Grundzügen. Vielleicht empfangen Sie Ihren Liebsten schon an der Tür in einem Atemberaubenden Kleid. Vielleicht möchten Sie ihn auch mit einem schönen Essen einstimmen? (Natürlich leicht!) Schaffen Sie eine angenehme Atmosphäre mit Musik und Kerzenschein, in der Sie sich wohlfühlen und in der Sie Ihren Schatz darauf einstimmen, was ihn gleich erwartet.
Zeigen Sie ihrem Schatz, was in Ihnen steckt, führen Sie ihm all Ihre Vorzüge vor, machen Sie Appetit auf mehr – aber immer nacheinander und immer schön langsam. So kann Mann und Frau auf die Fortsetzung gespannt sein………

Bewegen Sie sich im Takt einer schönen Musik und sehen Sie ihrem Partner in die Augen. Stripen Sie nicht zu langsam und nicht zu schnell – fühlen Sie den Takt, hören Sie auf Ihre Intuition – erzeugen Sie eine knisternde Spannung. Lassen Sie den Gefühlen freien Lauf.



1 Kommentar

  1. Servus ! sehr tollen Weblog schreibst du da. Ich selbst hab genauso vor kurzem eine Homepage gebastelt, eine Such-Maschine. Momentan noch aufrufbar bei http://beta.jerome.de. Fände ich schön von dir wenn du mir schreibst wie du sie findest und was noch doof dabei ist. Ein Redesign kommt erst im Laufe der Woche hinzu. Danke – 345zhf4

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*