Erkältung

Erkältung
Bei einer Erkältung soll das Lutschen von Zinkpastillen helfen. Damit soll die Erkältung auf ca. 4 Tage reduziert werden. Wichtig bei einer Erkältung ist auch, das die Räumlichkeiten in denen Sie sich aufhalten nicht so warm sind. Die Wärme trocknet die ohnehin angegriffenen Schleimhäute noch mehr aus und verstärkt den Hustenreiz. Viel trinken und frische Luft tun hier gut. Durch eine reichhaltige Flüssigkeitsaufnahme werden die Bakterien vermehrt ausgespült.

Zur Heilung beitragen kann auch eine Hühnerbrühe, dies ist mehrfach belegt. Die Brühe/ Suppe möglicht heiß zu sich nehmen, da die brühe Wirkstoffe enthält die gegen die Erkältung helfen. Frische Luft tut ihr übriges um zu genesen. Auch hier darauf achten, das Sie warm angezogen sind, auch den Kopf mit einer Mütze gegen die Kälte schützen.

Auch Gliederschmerzen sind die Folge von feuchtem und kaltem Wetter. Die Gelenke werden schlechter durchblutet, es wird weniger Gelenkflüssigkeit abgegeben. Das fördert Entzündungen. Sorgen Sie dann für warme Umschläge, ein heißes Bad oder eine Wärmflasche. Bei Erkrankungen der Atemwege das Inhalieren von Kamille – 3 x am Tag oder eine Nasenspülung mit Meersalz hilft gegen eine „Schniefnase“.

Gute Besserung

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*