Gartenmöbel brauchen Pflege

Viele Gartenmöbel sehen nach den Sommermonaten mit Sonne und Regen unansehnlich und verwittert aus. Mit den richtigen Mitteln lässt sich Holz trotz dieser  Einflüsse jahrelang in sehr guten Zustand erhalten. Ungeschütztes Holz wird durch Hitze und Feuchtigkeit schnell rissig und kann aufquellen. Pilzsporen dringen in die Risse ein, dies führt dazu, dass Holz morsch wird. Gerade bei Dielen oder tragenden Balken kann das sehr schnell gefährlich werden.

Vor Regen und UV-Strahlen kann man das Holz am besten durch eine Wetterschutzlasur schützen.  Mit der Holzgrundierung wird Pilz- und Insektenbefall vorgebeugt.  Holzschutzlasuren und Holzgrundierungen  erhalten Sie im Baumarkt.

Alte Lackschichten die porös sind, müssen zunächst entfernt werden. Dies geschieht beispielsweise mit einem  Abbeizmittel  oder einem Heißluftföhn. Danach kann das Holz mit Schleifpapier abgeschliffen und gründlich entstaubt werden, bevor der Neuanstrich erfolgt.

Bei Neuanstrichen kann man sich die Arbeit erheblich erleichtern, indem sich den richtigen Pinsel zulegt. Bei Fensterbeschichtungen ist ein Rundpinsel zu empfehlen, bei großen Flächen sollten flache Pinsel genommen werden. Auch hier steht  in Baummärkten eine große Auswahl an Pinseln zur Verfügung.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*