Hausmittel gegen Magenschmerzen

Es ist nicht immer erforderlich  zu Medikamenten zu greifen wenn man Magenbeschwerden hat, denn zu Hause kann man auch sehr gut mit Hausmittel gegen Magenschmerzen ankämpfen.

Eines der ältesten Hausmittel ist Kohl. Einen viertel Liter Saft aus rohem Kohl auf den ganzen Tag verteilt, sorgt für eine heilende Wirkung. Kohl enthält Glutamin, das ist eine Aminosäure, die den Blutfluss zum Magen erhöht und auf diese Weise eine Regeneration der Magenschleimhaut gewährleistet.

Als Hausmittel wurde ebenso Honig schon immer zur Heilung aller möglichen Magenbeschwerden verwendet. Honig enthält Substanzen, die magenschleimhautaufbauend wirken. Zur Linderung von Magenschmerzen sollten Sie abends vor dem Schlafen gehen auf nüchternen Magen einen Esslöffel naturbelassenen, kaltgeschleuderten Honig nehmen. Eine einfache Art den Magen zu beruhigen: „Zu den Mahlzeiten etwas weniger zu essen – fettreiche Nahrungsmittel vor allem bei gebratenem, gegrillten Fisch einschränken.

Bei Magenschmerzen sollten Sie beim Einfachen bleiben. Ein Stück Brot hilft die Wirkung der Säuren im Magen zu mildern, die zu dem Gefühl der Beschwerden führen. Darüber hinaus sind Lebensmittel wie Brot und Nudeln sehr leicht verdaulich, was zur Beruhigung des rumorenden Magens beiträgt.

Kümmel gehört auch zum ältesten Hausmittel und zeigte schon bei Säuglingen mit Blähungen erste Heilwirkung. Sie sollten drei Mal am Tag Kümmelkörner langsam im Mund zerkauen und werden sehen, dass es hilfreich sein wird, die Magenschmerzen zu lindern.

Eines der beliebtesten und wirksamsten Hausmittel bei Magenverstimmungen ist Ingwer. Ingwer ist gesund, aber auch scharf und es ist unmöglich die große Menge, die zu einer Heilung erforderlich ist, so zu essen. Bereiten Sie sich lieber eine Tasse Ingwertee zu. Raspeln Sie  zwei Teelöffel frischen Ingwer und lassen Sie ihn 10 Minuten in heißem Wasser ziehen. Seihen Sie ihn ab und trinken Sie soviel, bis es Ihnen besser geht.

Frisch zubereiteter Pfefferminztee hat sich gleichfalls bewährt.

Ballaststoffreiche Hausmittel können ebenso eine positive Wirkung erzielen. Beispiele dafür wären eine Kartoffelsuppe oder  Kartoffelbrei.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*