Kleine Heimwerker Tricks

Vor dem Benutzen eines Pinsels, lassen Sie ihn über einige Zeit in einem Wasserglas stehen,so quellen die Borsten auf und fallen nicht aus. Beim Malen haben Sie dann keine Borsten auf der zu malenden Fläche.

Waschen Sie Ihre Rolle zum Decke oder Wandrollen gründlich aus und  trocknen Sie sie. Dann kann die Rolle keine Flocken verlieren.

Möchten Sie in Fliesen Bohren? Damit der Bohrer nicht abrutscht, kleben Sie ein Stück Kreppband an die Stelle an der das Loch sitzen soll. So kann der Bohrer nicht wegrutschen.

Plexiglas bis 5 mm lässt sich gut zuschneiden, wenn man es mit einem Kuttermesser anschneidet und wie bei Fliesen über die Kante bricht.

Überprüfen Sie vor dem Bohren die Bohrstelle unbedingt auf unter Putz verlegte Strom-, Gas- und Wasserleitungen (Metallortungsgerät). Die Bohrmaschine darf nicht feucht sein und auch nicht in feuchter Umgebung betrieben werden.

Reste von Dispersions- oder Latexfarben kann man bei offenem Deckel eintrocknen lassen. Den Film aus alter Farbe herausschaben und den Eimer weiterverwenden.

Fassaden nicht in der Sonne streichen.Am besten frühmorgens dann sind Wände noch kühl und der Anstrich kann tagsüber trocknen. Eventuell vorhandenes Moos und Algen müssen vor dem Anstrich abgebürstet werden.

Für Arbeitspausen oder über Nacht müssen Pinsel nicht immer ausgewaschen werden. In einer Plastiktüte mit Kreppband gesichert, können Rollen und Borsten nicht eintrocknen.

Blumenkübel sollten nicht direkt auf den Boden gestellt werden.Füße für Kübel halten Abstand zum Boden, überflüssiges Gießwasser kann ablaufen und die Bodenplatten bekommen keine Ränder.

Der beste Zeitpunkt zum Reinigen von Fliesen im Bad ist nach einem ergiebigen Vollbad oder einer längeren Dusche! Dann ist der Schmutz durch den Wasserdampf bereits angeweicht und lässt sich so mühelos entfernen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*