Liebe

Wir haben von der Liebe eine sehr verklärte und romantische Vorstellung. Das ist kein Wunder, denn in den Texten der Liedermacher und Schriftsteller, in Filmen und Romanen wird die Liebe verklärt und als das höchste der Gefühle dargestellt. Da ist die Rede von Glück, der Himmel auf Erden, Schmetterlinge im Bauch, inniger Zuneigung und jeder Menge Romantik.

Nach der Phase des Kennenlernens, tritt an die Stelle der wunderschönen Gefühle eine Routine, die Beziehungen ersticken kann. Zwei Menschen leben dann wie auf Eisenbahnschienen nebeneinander her, ohne jemals die Gefühle zu erleben, die sie in der Verliebtheitsphase verspürt haben.
Liebe lebt vom Geben.
Dem Partner, dem Kind, den Mitmenschen, das bedeutet aber auch: wir müssen uns regelmäßig um den Partner bemühen und dafür sorgen, dass seine Bedürfnissse nicht zu kurz kommen. Für das Gelingen einer Partnerschaft ist es entscheidend, dass wir und unser Partner uns einig sind in unseren Erwartungen, Vorstellungen und Lebenszielen. Wir müssen bereit sein, die wichtigsten Bedürfnisse des anderen auch zu befriedigen.

Erwartungen und Lebensziele können sich jedoch im Laufe der Partnerschaft ändern. Dann müssen wir nach einem neuen Konzept suchen, das beiden Zufriedenheit bringt oder die Trennung ist unausweichlich. Partnerschaft bedeutet auch, diese zu pflegen. Mit kleinen Gesten, netten Worten und einer Portion Wertschätzung.

Haben Sie Ihren Partner heute schon gedankt für die Dinge die als selbstverständlich gelten? Haben Sie heute schon gesagt „Ich liebe Dich“? Haben Sie heute schon gesagt „Schön das es Dich gibt“?
Im Alltagsallerlei wird das ohne Absicht einfach „vergessen“. Was sind die Dinge die mich dazu geführt haben meine Frau zu heiraten oder den Partner zu wählen? Machen Sie sich bewußt welche Eigenschaften Sie an Ihrem Partner lieben. Was bedeutet das nun für eine Partnerschaft? Es bedeutet, dass eine Beziehung nur funktioniert, wenn beide bereit sind, zu geben, zurückzustecken und Kompromisse zu machen. Eine gute Beziehung ist nie eine Einbahnstraße. Eine gute Beziehung ist wie eine Brücke die von zwei Seiten gebaut wird – jeden Tag neu:

  • Erinnern Sie sich vor dem Schlafengehen daran, welche positiven gemeinsamen Erfahrungen Sie mit Ihrem Partner gemacht haben.
  • Suchen Sie im Alltag nach den Eigenschaften, die den Partner für Sie so attraktiv gemacht haben. Erinnern Sie sich daran!!
  • Schauen Sie sich die Bilder von sich und Ihrem Partner aus der Zeit an, als Sie noch Schmetterlinge im Bauch hatten. Versetzen Sie sich genau in die Situation, in der die Bilder entstanden, und Sie werden wieder ein Prickeln verspüren. Erinnern Sie sich!
  • Fragen Sie sich, wofür genau Sie Ihrem Partner dankbar sein können. Wo hat er Sie besonders unterstützt? Was haben Sie gemeinsam an Problemen gemeistert? Was mögen Sie gemeinsam? Welche Ziele haben Sie gemeinsam verwirklicht?
  • Schreiben Sie Ihrem Partner einen Liebesbrief, in dem Sie sich für die Zeit mit ihm bedanken. Wenn es Ihnen leichter fällt – schreiben Sie Ihm Ihre Gefühle.
  • Wenn Sie eine gemeinsames Lied haben, bei dem Sie sich zum ersten Mal begegneten oder miteinander tanzten, dann hören Sie sich dieses Lied an.

„Die Liebe braucht jeden Tag Pflege“

Und so kann sich Liebe äußern:

Liebe ist, wenn man den anderen so akzeptiert, wie er ist.
Liebe ist, wenn man dafür sorgt, dass es dem anderen gut geht.
Liebe ist, wenn man dem Partner zuliebe ab und zu auf eigene Wünsche verzichtet.
Liebe ist, wenn man in guten wie in schlechten Zeiten zusammenhält.

Das sind die Dinge die die Liebe ausmachen. Ein Leben ohne Liebe macht krank. Erinnern Sie sich an den Anfang Ihrer Liebe und gönnen Sie sich in Ihrem Tagesablauf die Momente die Ihre Liebe ausgemacht haben oder ausmachen, beleben Sie es, es lohnt sich!!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*