Nüsse sind gesund!!

Es ist wichtig öfter mal einige Nüsse zu essen.

Nüsse sind gesund und mehr als eine Knabberei. Zwar müssen Allergiker Nüsse weiterhin meiden, doch für die restliche Bevölkerung gilt,  dass von ihrem regelmäßigen Verzehr vor allem das Herz-Kreislauf-System profitiert. So zeigte sich in angelegten Studien, dass das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen  bis zu 35 Prozent sinkt, wenn man mehr als vier Mal pro Woche 22,5 Gramm Nüsse auf den Speiseplan setzt. Durch den regelmäßigen Nussverzehr wird der Cholesterinwert nach unten gesenkt, und Cholesterin gilt bekanntlich als Risikofaktor für Arteriosklerose und Herzinfarkt.

In einer japanischen Studie knabberten die Versuchspersonen ausgiebig Pekan Nüsse,  der Kaloriengehalt der Nahrung stieg um 25 Prozent nach oben. Trotz dieses Kalorienexzesses blieb ihr Körpergewicht stabil, ihre Blutfettwerte sanken sogar um zehn Prozent. Pekan Nüsse sind Verwandte unserer Walnüsse. Trotz der hohen Kaloriengehaltes schützt die Nuss  das menschliche Herz. Ein Paradox, das sich vor allem aus den mehrfach ungesättigten Fettsäuren der
Nüsse erklären lässt. Denn die wirken im Unterschied zu tierischen Fetten weniger als Kalorien- denn als Funktionsträger.

Mehrfach ungesättigte Fette verbessern den Blutfluss, senken die Cholesterinwerte und hemmen entzündliche Prozesse, die ansonsten zu einer Schädigung der Blutgefäße führen könnten. Weiterhin enthalten Nüsse relativ viele Ballaststoffe, von denen Cholesterin senkende Effekte ausgehen. Auch ihr Anteil an B-Vitaminen kann sich sehen lassen. So decken bereits 100gr Erdnüsse die Hälfte des Tagesbedarfs an Folsäure und mehr als den kompletten Tagesbedarf an Niacin. Die beiden B-Vitamine sind überaus wichtig für den Stoffwechsel und den Schutz der Blutgefäße, Folsäure schützt außerdem den heranwachsenden Embryo vor Missbildungen. Gründe genug also, regelmäßig Nüsse auf den Speisezettel zu setzen.
Und das steckt in Nüssen : Cashew Kerne  reich an Beta Carotin, der Vorstufe zu Vitamin A. In Erdnüssen gibt es viele B-Vitamine für Stoffwechsel und Energiegewinnung.
Haselnüsse sind reich an Vitamin E. Kokosnüsse enthalten einige gesättigte Fettsäuren und sind daher für Übergewichtige und Menschen mit Stoffwechselstörungen weniger geeignet. Macadamia Nüsse enthalten ähnlich wie Olivenöl mehrere einfach ungesättigte Fettsäuren – zum Schutz von Herz und Kreislauf. Mandeln schützen mit ihren mehrfach ungesättigten Fetten Herz und Kreislauf. Paranüsse sind reich an Wasser treibendem Kalium. Zähne werden durch den hohen Fluorgehalt  der Walnüsse geschützt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*