Schüssler – Salz Nr. 7

Chemische Bezeichnung: Magnesium phosphoricum ist das Schmerzmittel unter den Schüssler-Salzen. Einzunehmen gegen Schmerzen und Krämpfe ( die sogenannte „Heiße Sieben“ ).

Zehn Tabletten von Schüssler-Salz Nr. 7 in heissem Wasser aufgelösen und es sollte unbedingt schluckweise getrunken werden. Diese Mischung darf nicht mit Metalllöffeln umgerührt werden.

In der Anwendung als heisse Sieben wird das Magnesium phosphoricum besonders schnell vom Körper aufgenommen und wirkt dadurch besonders gut. Deswegen sollte es auch nur in kleinen Schlucken getrunken werden, damit es über die Mundschleimhaut aufgenommen werden kann.

Das Schüssler-Salz Magnesium phosphoricum kann man vor allem bei Schmerzen anwenden, die krampfartig auftreten. Das sind beispielsweise Magenkrämpfe, Krampfhusten, Menstruationskrämpfe, Kopfschmerzen, Koliken, aber auch Migräne.

Bei Kindern, die unter quälenden Zahnungsbeschwerden leiden, kann man auch die „Heiße Sieben“ versuchen.

Unabhängig von Schmerzen ist Magnesium phosphoricum auch für die Behandlung von Hexenschuss, Arteriosklerose und Hämorrhoiden geeignet.

Als Salbe kann man Magnesium phosphoricum auf schmerzende Körperpartien auftragen. Bei Migräne-Anfällen Magnesium phosphoricum einfach auf Stirn, Schläfen und Nacken auftragen.

Auch bei Durchblutungsstörungen in Füssen und Händen kann man Magnesium phosphoricum als Salbe einmassieren, sofern diese Durchblutungsstörungen durch Verkrampfungen der Gefässe bedingt sind.

***************************************************************************

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*