Winterdepression

Sonnenstrahlen gegen  Winterdepression

Auch der kleinste Sonnenstrahl, kann im Winter gegen die Winterdepression helfen. Achten Sie auf regelmäßige und ausgewogene Ernährung mit frischem Obst,
Gemüse, Vollkornprodukten und möglichst wenig Fett.
Außer dem Johanneskraut gibt es einige andere Kräuter wie Löwenzahn, Brennessel oder Melissenblätter, die als Tee
zubereitet einzeln oder in Kombination die leichte Winterdepression bessern können. Dieses geschieht durch Ausschwemmung der Stoffwechselschlacken, so dass der
Organismus gestärkt bzw. gegen äußere Einflüsse gewappnet ist.
Gehen Sie so oft wie möglich ins Freie; z.B. in der Mittagspause ein kleiner Spaziergang! Denn selbst bei bewölktem Wetter dringen die Sonnenstrahlen in unseren Organismus. Frische Luft ist für ein Wohlbefinden ausgesprochen wichtig.

Das Immunsystem trainieren!

In kalte Jahreszeit kommen Sie mit Erkältungsviren/-Bakterien in Kontakt, die Husten, Schnupfen, Heiserkeit und körperliches Unbehagen verursachen, sie dringen meist durch ein geschwächtes Immunsystem in den Körper ein. Wenn wir unser Immunsystem durch regelmäßige Spaziergänge,
Saunabesuche und/ oder sportliche Betätigungen im Freien stärken, können wir nicht so leicht erkranken.
Ebenso gut sind regelmäßige Mahlzeiten, besonders wenn Stress angesagt ist. Gewürztees, wie die aus dem Ayurveda
stammenden Yogitees, sind ebenfalls zu empfehlen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*