Motivierte Mitarbeiter – ein GEWINN

Motivierte und qualifizierte Mitarbeiter sind für jedes Unternehmen ein Gewinn. Das ist in einer kleinen Firma nicht anders als in einem großen Unternehmen. Den Wert jedes einzelnen Mitarbeiter in Humankapital auszuweisen und Anstrengungen zu unternehmen diesen Wert noch zu steigern hört sich in der Theorie sehr gut an – wird aber in der Praxis nur schwer verstanden bzw. umgesetzt.

Die wichtigsten Faktoren für die nicht Umsetzung hier kurz zusammengefaßt:

Finanzielle Anerkennung

Weihnacht- und Urlaubsgelder werden reduziert oder ganz gestrichen – keine Lohnerhöhungen oder Gewinnbeteiligungen – Die finanzielle Anerkennung in sehr vielen Firmen ist eher eine Gering-, denn Wertschätzung der wichtigen Mitarbeiter

Dadurch das die meisten Unternehmen versuchen Ihre Gewinne zu maximieren und diese nicht immer durch die betrieblich Tätigkeit erreicht wird, ist die Kostensenkung im Personalbereich ein gern angewandtes Mittel. Die Mitarbeiter haben Angst um Ihren Arbeitsplatz!

Keine betriebliche Qualifizierung

Seit einigen Jahren geht die Weiterbildung von Mitarbeitern zurück! Die Qualifizierung sinkt – die Mitarbeiter können ohne eine richtige Weiterbildung den heutigen Ansprüchen nicht genügen. Diese mangelnde Weiterbildung, ob betrieblich oder als Schulung  z.b. bei Lieferanten wird immer gern mit zu wenig Personal argumentiert.

Festzustellen ist:

Motivierte Mitarbeiter sind in kleinen wie großen Unternehmen ein unterschätztes Unternehmensvermögen. Mitarbeiter klagen über Stress, kaum Informationen, übermässiger Kritik und kaum Anerkennung. Dabei ist vielen Unternehmen nicht bewußt, dass motivierte Mitarbeiter ihr wertvollstes Kapital sind.

Mitarbeiter die zufrieden sind, die sich mit Ihrem Unternehmen wohl fühlen und auch von Chefs wertgeschätzt werden, bringen dem Unternehmen zufriedene Kunden und steigern den Gewinn. Leider ist diese so einfach Aussage bei vielen Unternehmen noch nicht angekommen. Es werden  autoritäre Führungsstile praktiziert von Vorgesetzten  die über „Leichen“ gehen.

Wenn das wichtige Humankapital vernichtet wird, dann kann dies durch Entlassungen oder freiwillige Jobwechsel erfolgen. Es bedeutet aber auch, das die Vorgesetzten es verpasst haben, in den Unternehmen ein angenehmes Betriebsklima zu schaffen oder das Potenzial ihrer Mitarbeiter zu fördern.

Hier feht ein richtiges Humankapital – Management – eine Unternehmensführung mit einem glaubwürdigen Führungsstil, der die erteilten Vorgaben vorlebt und als „gutes Beispiel“ für die Mitarbeiter vorangeht!

Mitarbeiter müssen am Unternehmensgeschehen beteidigt werden. mitarbeitermotivation durch Weiterbildungsprogramme, Gratifikationen, usw… Es müssen Erfolge GEMEINSAM gefeiert haben und Misserfolge GEMEINSAM analysiert werden.

Diese Maßnahmen sorgen für eine generelle positive Grundstimmung im gesamten Unternehmen. Ein Mitarbeiter muss seinem Arbeitgeber vertrauen können. GEMEINSAM heisst die Abteilungsübergreifende Zusammenarbeit aller Mitarbeiter, die Nutzung von Stärken der Mitarbeiter, die Förderung von schwächeren Mitarbeitern. Mitarbeiter dürfen nicht nur als Kostenstelle und Personalnummer gesehen werden. Investitionen in Mitarbeiter sind Investitionen in die Zukunft des Unternehmens, den nur wer als fairer und attraktiver Arbeitgeber bekannt ist, hat bzw. bekommt qualifiziertes Personal.

Wir steuern auf eine Zeit zu, in der Mitarbeiter sich Ihr Unternehmen aussuchen können und nicht die Unternehmen sich Ihre Mitarbeiter.

Es ist also an der Zeit für viele Unternehmen umzudenken und die Mitarbeiterzufriedenheit an erste Stelle zu setzen.

Zufriedene Mitarbeiter sind IHRE Zukunft.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*